Home
FAQ
Oft gestellte Fragen

Was ist der Unterschied zwischen einem Wurfkurs bzw. Fliegenfischerkurs und einer Casting-Clinic?
Kann jeder bei einer Casting-Clinic mitmachen?
Werden bei den Wurfkursen Übungsruten zur Verfügung gestellt?
Was bietet die "Casting-Clinic" noch zusätzlich im Bereich der Wurfkurse an?
Hat die Casting-Clinic einen bestimmten Ablauf?
Für welchen Wurfstil ist die Casting-Clinic geeignet?
Wie oft findet die Casting-Clinic statt?
Welche Grundausrüstung wird für die Teilnahme benötigt?
Warum ist die Casting-Clinic nicht in einem der zahlreichen Verbände organisiert?




Was ist der Unterschied zwischen einem Wurfkurs bzw. Fliegenfischerkurs und einer Casting-Clinic?
Eine scharfe Trennung gibt es nicht. Zwischen beiden Angeboten wird es immer zu Überschneidungen kommen. Der Wurfkurs oder Fliegenfischerkurs soll dem Teilnehmer vor allem grundlegende Techniken vermitteln. Hingegen wird bei der Casting-Clinic vorrangig auf den vorhandenen Fähigkeiten und Kenntnissen aufgebaut und die evtl. "eingeschlichenen" Fehler oder Ungenauigkeiten korrigiert. Der regelmäßige Besuch unserer Casting-Clinics und das ständige Üben unter den Augen eines Instruktors, sind die Stärken der Casting-Clinic. Durch einmaliges Zusehen oder Nachmachen lernt man nicht viel. Die ständige Übung macht´s.

Kann jeder bei einer Casting-Clinic mitmachen?
Ja, grundsätzlich kann jeder an der Casting-Clinic teilnehmen, soweit er schon ein wenig Erfahrung im Umgang mit der Fliegenrute hat. Wir betreuen vom Ferien-Fliegenfischer bis zum angehenden Instruktor jeden. Anfängern, die noch keinerlei Erfahrung im Umgang mit der Fliegenrute haben, empfehlen wir den Besuch unseres Basis-Intensivkurses.

Werden bei den Wurfkursen Übungsruten zur Verfügung gestellt?
Wir stellen für die Dauer unserer Wurfkurse kostenfrei Übungsgeräte von Markenherstelleren zur Verfügung. Wir möchten Sie bitten - falls Sie kein eigenes Gerät besitzen - dies bei Ihrer Anmeldung unter Bemerkungen zu erwähnen, damit wir das entsprechende Gerät für Sie reservieren.

Was bietet die "Casting-Clinic" noch zusätzlich im Bereich der Wurfkurse an?

Neben der eigentlichen Casting-Clinic bieten wir noch den Basis-Intensivkurs an. Hier erhält der Neuling die wichtigsten Anleitungen, um erfolgreich mit dem Fliegenfischen zu beginnen. Von der richtige Geräteauswahl und deren Abstimmung, bis hin zum praxisgerechten Werfen mit der geeigneten Fliege, wird alles Notwendige in diesem Kurs vermittelt.

Sportfischervereinen oder Kleingruppen können wir speziell zugeschnittene Kurse anbieten. Außerdem können Sie sich durch unserer Instruktoren in einem speziell auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten Einzelkurs effizient schulen lassen. Sie bestimmen hier den Ablauf, den Veranstaltungsort und die Kursdauer. Ferner bieten wir regelmäßig verschiedene "Special-Events" an, die sich u.a. mit speziellen Gebieten des Fliegensfischens beschäftigen.

Falls Sie Interesse an unseren Angeboten haben, kontaktieren Sie uns bitte über unser Kontaktformular, wir werden uns dann mit Ihnen Verbindung setzen.

Hat die Casting-Clinic einen bestimmten Ablauf?

Unsere Casting-Clinics haben keinen starren Ablauf, da wir auf die Wünsche und den Ausbildungsstand der Teilnehmer individuell eingehen. Je nach Teilnehmerzahl stehen bis zu 5 Instruktoren zur Verfügung. Je nach werferischen Fähigkeiten des Teilnehmers oder dem gewünschten Schwerpunkt wird sich während der Casting-Clinic ein entsprechender Instruktor um Sie persönlich kümmern. In der Regel betreut jeder Wurflehrer max. 6 Teilnehmer. Wir stehen Ihnen von 10:00 bis ca. 15:30 Uhr zur Verfügung. Wenn Sie zwischenzeitlich eine Pause einlegen möchten, so ist dies kein Problem. Sie verpassen nichts, da Sie dort weitermachen können, wo Sie aufgehört haben. Der Instruktor wird dies berücksichtigen. Zur Mittagszeit wird eine kleine Pause eingelegt.

Für welchen Wurfstil ist die Casting-Clinic geeignet?

Für jeden Wurfstil ist die Casting-Clinic geeignet! Die Instruktoren sind in der Lage sich auf den Stil des Teilnehmers einzustellen und diesen zu optimieren.

Wie oft findet die Casting-Clinic statt?

Die Casting-Clinics findet in der Regel vierteljährig statt. Näheres erfahren Sie auf unserer Startseite.

Welche Grundausrüstung wird für die Teilnahme benötigt?

Es wird eine Fliegenrute (Anfängern empfehlen wir eine Rute der Klasse 4 bis 6) mit passender Flugschnur und Rolle benötigt. Zudem sollte unbedingt ein konisches Fliegenvorfach - am besten knotenlos - mit einer Gesamtlänge von ca. 2,70 Metern fertig montierte sein. Ebenfalls wird eine Brille (z.B. Polbrille) zum Schutz der Augen benötigt. Des weiteren sollte dem Wetter entsprechende Kleidung und Schuhwerk, sowie eine Kopfdeckung und ggf. Sonnencreme mitgebracht werden.

Warum ist die Casting-Clinic nicht in einem der zahlreichen Verbände organisiert?
Es ist uns ausgesprochen wichtig, dass wir unsere eigenen Wege gehen. Wir wollen uns von keinem Verband vorschreiben lassen, was wir zu tun und zu lassen haben. Außerdem sind wir der Auffassung, dass die jeweiligen vorstehenden Vertreter der Verbände ihre Mitglieder nicht gut repräsentieren. Die Mitgliedschaft in einem Verband ist für viele Wurflehrer vor allem aus werbetechnischen Gründen sehr interessant, denn sie soll bei der Vermarktung der eigenen Fliegenfischerkurse helfen. Die Casting-Clinic indes benötigt eine solche Vermarktungsstrategie nicht. Die Mitgliedschaft in einem Verband beinhaltet zudem auch immer die Gefahr, dass notwendige Innovationen nicht umgesetzt werden, weil sie im Dickicht der Organisationsstruktur des Verbandes untergehen. Seitens der werferischen Fähigkeiten, können unsere Instruktoren jederzeit mit den Anforderungen diverser Verbände mithalten. Von den werferischen Fähigkeiten des Instruktors profitieren Sie als Teilnehmer jedoch nur am Rande. Viel entscheidender sind die didaktischen Fähigkeiten des Instruktors. Denn der Teilnehmer soll nicht die tollen Wurfkünste des Wurflehrers bewundern, sondern er soll das Werfen selbst erlernen. Kurzum: Von einer Verbandszugehörigkeit unsererseits würde der Teilnehmer nicht profitieren.