Home Link to Hardy

Hechtfischen am Mainparksee bei Aschaffenburg

(20. November 2010)
"Wann macht ihr das noch einmal?" Das war die Frage, die wir am Ende dieses Tages immer wieder hörten.

Unsere großartigen Gastgeber, das optimale "Wettertiming" und last but not least noch der Fang einiger Hechte, ließen diesen Tag zu einem Highlight der diesjährigen Casting-Clinic Veranstaltungen werden.

Schon während der Vorbereitungen zeichnete sich ein hohes Interesse an dieser besonderen Veranstaltung ab. Dass aber eine so große Nachfrage bestand, damit hatten selbst wir nicht gerechnet. In kürzester Zeit waren alle Plätze ausgebucht und viele Teilnehmer hatten extra für diesen Termin ihre bereits eingemottete Ausrüstung wieder aus der Angelkiste geholt, um sich dieses Event nicht entgehen zu lassen.

Hecht mit der Fliege, das war für viele das erste Mal. Und so hatte auch mach einer leichte Anlaufschwierigkeiten, die anfänglich ungewohnten und großen Hechtfliegen zu werfen. Der richtige Vorfachaufbau und ein paar kleinere Korrekturenhilfen im Wurfablauf ließen diese Unwegsamkeit aber schnell an Bedeutung verlieren. Von Wurf zu Wurf wuchs die Sicherheit und bald konnte jeder seinen Streamer ordentlich durch die Luft befördern.

Mit bis zu 55 cm langen Hechtstreamern ausgerüstet, verteilten sich die Teilnehmer mit den Vereinsbooten auf der großen Wasserfläche des Mainparksees. Die dreikieligen GFK-Boote haben eine äußerst stabile Schwimmlage und erlaubten daher ein unproblematisches Werfen im Stehen. Glatte Bodenflächen und keine über- oder hervorstehenden Teile machen diese kleinen Boote geradezu zum idealen Fischerboot. Während sich die einen in freier Drift über das Wasser treiben ließen, bevorzugten andere hingegen das Fischen vom geankerten Boot aus. Und so dauerte es auch nicht lange, bis die ersten Kontakte mit Freund Esox hergestellt waren. Zu einer erfolgreichen Landung eines Fisches kam es aber zunächst nicht. Es blieb bei Fehlbissen und Nachläufern. Erst nach Gänsekeule und Klößen sollte sich der Erfolg einstellen und einigen Glücklichen ein zufriedenes Lächeln bescheren.

Es schwimmen noch viele Hechte im Mainparksee herum und wer diesmal kein Glück hatte, der sollte das Thema Hecht mit Fliege nochmals in Angriff nehmen. Eine Gelegenheit dazu wird es geben, denn ... wir werden es wiederholen!

Ein großes Dankeschön geht an den 1. Vorsitzenden Herrn Ralf-Dieter Döhler sowie dem Vorstand des ASV Mainparksee e.V. und seinen Mitgliedern für die Organisation und Durchführung dieser Veranstaltung. Ebenfalls möchten wir Herrn Rack für die vorzügliche Bewirtung danken.
Impressionen
Da wollten es einige wissen: Hechtstreamer bis zu 55 cm Der 1. Vorsitzender des ASV Mainparksee e.V. - Ralf-Dieter Döhler (4. v.links mit Hut) - begrüßt die Teilnehmer Hier muß doch ein Hecht stehenAm Ende des Tages kam dann doch noch der ersehnte Biß
Schöner Hecht aus dem MainparkseeEr konnte dem Streamer auch nicht widerstehenDie letzten Strips des Tages Gemütliches Beisammensein im Vereinslokal des ASV Mainparksee e.V.