Home
Wurfkurse

Allgemeines zu unseren Fliegenfischerkursen

und manchmal auch ein wenig erfolgreicher.

Unsere Wurfkurse sind praxisbezogen und sollen dem Teilnehmer helfen, zielführender und entspannter mit der Kunstfliege zu fischen. Wir verstehen unsere Kurse daher auch nicht als Ausbildung zum sogenannte Wiesenwerfer oder Casting-Sportler, sondern zum praktizierenden Fliegenfischer.

Fliegenwerfen ist eben nicht bloßer Selbstzweck, sondern Mittel zum Zweck. Vor diesem Hintergrund sind auch unsere Kurse entsprechend ausgestaltet. Effizientes Werfen, richtige Präsentation der Fliege, optimale Geräteauswahl, schonender Umgang mit dem Fisch und letztendlich die Freude am einmaligen Naturerlebnis Fliegenfischen, sind die Schwerpunkte unserer Kurse.
Fragt man einen Laien was Fliegenfischen ist, so erhält man nicht selten eine wedelnde Hand- und Armbewegung als Antwort. Denn spätestens seit Brad Pitt Anfang der 90er Jahre ruteschwingend die Kinoleinwand eroberte, ist auch dem weniger Interessierten das Fliegenfischen ein Begriff. Und in der Tat, das Werfen mit der Fliegenrute ist ein wesentliches Merkmal des Fliegenfischens. Es ist die unabdingbare Notwendigkeit, um die Fliege an einen bestimmten Punkt im Gewässer zu befördern.

Dies bedeutet aber nicht zugleich, daß ein guter und eleganter Werfer auch ein guter Fischer sein muß, aber gutes Werfen kann dabei ungemein hilfreich sein. Denn wer den ruhigen und kontrollierten Umgang mit der Fliegenrute beherrscht, fischt deutlich entspannter, materialschonender
Das Training - Casting-Clinic (EUR 30,-)
Unsere Casting-Clinics sind von den Preisen so konzipiert, dass sich wiederholende Teilnahmen nicht kostenintensiv
gestalten. Dem Teilnehmer soll die Möglichkeit eröffnet werden regelmäßig die Casting-Clinics zu besuchen und unter Anleitung unserer Instruktoren seine Wurffähigkeiten ständig zu optimieren.

Grundgedanke dieses Konzeptes ist es, den Fliegenfischer nicht nach einem einmaligen absolvierten Wurfkurs alleine zu lassen, sondern ihn weiter zu begleiten und zu betreuen. Ähnlich einem Sporttraining, sollen unsere Teilnehmer regelmäßig unter Anleitung üben können. Dieses Konzept hat bisher großen Anklang gefunden, so dass sich die "Casting-Clinic" zu einer festen Institution in Hessen etablieren konnte.

Die Kursgebühr beträgt pro Teilnehmer EUR 30,-. Die Kursgebühr ist spätestens zwei Wochen nach Anmeldung zu bezahlen. Kursdauer: 10:00 - 15:30 Uhr

Die Terminübersicht finden Sie hier.

Zur Online-Anmeldung gelangen Sie hier.
Die regelmäßig stattfindenden Casting-Clinics sind vor allem für fortgeschrittene Werfer und Fliegenfischer mit Grundkenntnissen - ungeachtet ihres Wurfstils - angedacht.

Diese Wurfkurse dienen in erster Linie dazu, Wurffehler und Ungenauigkeiten beim Wurfablauf mit der Einhand- und Zweihandrute in allen Rutenklassen zu korrigieren. Ob z.B. "tailing loop" oder eine verzogene Wurfbahn, ob Unterhandwurf oder Distanzwurf mit schweren Fliegen, nach einer entsprechender Wurfanalyse wird dem Teilnehmer eine individuelle und praxisgerechte Hilfestellung angeboten, die es ihm später ermöglichen soll, sich selbst zu kontrollieren und im Idealfall auch selbst zu verbessern.

Dieser Fliegenfischerkurs ist für absolute Einsteiger nicht geeignet, da er von seiner Konzeption wenig Zeit läßt, elementare Grundzüge des Fliegenfischens und des Werfens ausreichend zu vermitteln. Dem Fliegenfischer-Neuling empfehlen wir daher zum Einsteig unseren Basis-Intensivkurses.
Die Grundlage - Anfänger Basis-Intensivkurs (EUR 130,-)
statt. Von der optimalen Gerätezusammenstellung, richtigen Fliegenauswahl und Knotenkunde, bis hin zur korrekten Landung des Fisches wird in diesem Fliegenfischerkurs alles Notwendige behandelt und geübt, so dass einem erfolgreichen Einstieg ins Fliegenfischen nichts im Wege steht.

Die Kursgebühr beträgt EUR 130,- p.P. (inkl. Erlaubniskarte, Leihausrüstung eines Markenherstellers, Fliegen und Verbrauchsmaterialien). Maximal nur 4 Teilnehmer pro Instruktor! Kursdauer ist von 9:30 - 16:00 Uhr.
Für eine verbindliche Teilnahmebestätigung ist die Kursgebühr bis spätestens zwei Wochen nach Anmeldung vollständig zu bezahlen.
Die aktuelle Terminübersicht finden Sie hier.

Zur Online-Anmeldung gelangen Sie hier.
Denjenigen, die mit Fliegenfischen beginnen möchten, empfehlen wir den Besuch unseres Basis-Intensivkurses. Es ist zwar möglich auch ohne Kurs oder Anleitung das Werfen zu erlernen, jedoch dauert dies erfahrungsgemäß deutlich länger. Zudem besteht die große Gefahr, dass sich Wurffehler einschleichen und verfestigen, die sich im nachhinein nur mit einem hohem Zeit- und Arbeitsaufwand wieder beheben lassen.

Unser Basis-Intensivkurs ist so angelegt, dass dem Einsteiger eine umfassende Einführung in das Fliegenfischen und Fliegenwerfen geboten wird. Theorie, Wurfübungen und praktische Umsetzung finden in einem ausgewogen Verhältnis
Der Fortschritt - Aufbaukurs für Fortgeschrittene (EUR 130,-)
Wir werden diesen Wurfkurs anhand Ihrer fischereilichen Präferenzen und Wünschen aufbauen. Denn die Praxisnähe zu Ihrer Fischerei ist uns hier ein besonderes Anliegen.
Im Anschluss an diesen Kurs sollten Sie in der Lage sein, die werferischen Hürden am Fischwassers weitaus besser zu meistern.

Die Kursgebühr beträgt EUR 130,- p.P. Maximal nur 4 Teilnehmer pro Instruktor! Kursdauer ist von 9:30 - 16:00 Uhr. Für eine verbindliche Teilnahmebestätigung ist die Kursgebühr bis spätestens zwei Wochen nach Anmeldung vollständig zu bezahlen.

Die aktuelle Terminübersicht finden Sie hier.

Zur Online-Anmeldung gelangen Sie hier.
In Ergänzung zu unserem Basis-Intensivkurs empfehlen wir unseren Aufbaukurs.

Dieser Fliegenfischerkurs ist für denjenigen gedacht, der bereits ein wenig Erfahrung im Umgang mit der Fliegenrute sammeln konnte und nun sein Wissen und Können vertiefen möchte.

In diesem Intensivkurs liegt der Fokus nicht nur auf der Optimierung des Überkopfwurfes. Je nach Kenntnisstand kann das Erlernen oder Verfeinern des Doppelzugs, das Erreichen größerer Distanzen, die Anwendung des Switch-Casts oder das Umsetzen von Präsentationstechniken und Spezialwürfen den Kursschwerpunkt bestimmen.

Long Shots - Einsteigerkurs Zweihand (EUR 130,-)
Der Kurs ist so aufgebaut, dass von der Gerätekunde über den schrittweisen Aufbau des Wurfes bis zur Fischereitaktik und Fliegenwahl alles praxisorientiert behandelt wird. Vermittelt werden vor allem die Unterhand- bzw. Speywürfe, aber auch der Überkopfwurf gehört mit zum Programm. Auf einem evtl. vorhandenen Wissen im Einhandbereich wird aufgebaut, um dieses in den Zweihandbereich zu überführen. Am Ende des Kurses ist der Teilnehmer in der Lage, die Technik am Wasser einzusetzen und zu fischen. Einem Lachstrip steht dann nichts mehr im Wege.

Die Kursgebühr beträgt EUR 130,- p.P. (inkl. Leihausrüstung eines Markenherstellers, Fliegen u. Verbrauchsmaterialien). Maximal nur 4 Teilnehmer pro Instruktor! Kursdauer ist von 9:30 - 16:00 Uhr. Für eine verbindliche Teilnahmebestätigung ist die Kursgebühr bis spätestens zwei Wochen nach Anmeldung vollständig zu bezahlen.

Die aktuelle Terminübersicht finden Sie hier.

Zur Online-Anmeldung gelangen Sie hier.
Das Fischen mit der Zweihand erfreut sich zunehmender Beliebtheit. Kein Wunder, denn die Zweihandrute ermöglicht ein besonders effektives Fischen in Fließgewässern. Leinenkontrolle und Führung der Fliege sind mit den langen Zweihandruten sehr einfach. Diese Eigenschaften machen die Zweihandrute zum idealen Gerät bei der Jagd auf Großsalmoniden aller Art. An den heimischen Flüssen ist das Gerät prädestiniert für die Fischerei auf Rapfen und Co.

Wer zum ersten Mal eine Zweihandrute in die Hand nimmt, wird erstaunt sein, wie leicht sich die lange Leine bewegen lässt und welche Wurfweiten damit möglich sind.

Unser "Einsteigerkurs Zweihand" richtet sich sowohl an den versierten Einhandfischer, als auch an den kompletten Neueinsteiger.
Long Shots II - Aufbaukurs Zweihand (EUR 130,-)
Anhand der Präferenzen und der jeweiligen Kenntnisstände der Teilnehmer findet die Ausgestaltung des Kurses statt.

Die Kursgebühr beträgt EUR 130,- p.P. Maximal nur 4 Teilnehmer pro Instruktor! Kursdauer ist von 9:30 - 16:00 Uhr. Für eine verbindliche Teilnahmebestätigung ist die Kursgebühr bis spätestens zwei Wochen nach Anmeldung vollständig zu bezahlen.

Die aktuelle Terminübersicht finden Sie hier.
Zur Online-Anmeldung gelangen Sie hier.
Auch bei diesem Kurs stehen die besonderen Bedürfnisse und Wünsche der Teilnehmer im Vordergrund. Gleich ob der nächste Angeltrip zu den Lachsflüssen Skandinaviens führt, oder die heimischen Gewässer mit der Zweihandrute befischt werden sollen, die individuellen Ansprüche jedes Kursteilnehmer werden auf Grund der kleinen Kursgruppe umfangreich berücksichtigt. Die Verbesserung des Unterhandwurfs, oder das Erlernen des Double-Spey sind nur Beispiele, was Gegenstand dieses Kurses sein kann.
Skagit Casting - Down and Deep (EUR 130,-)
C Spey, Snap T, Perry Poke und der Skagit Double Spey sind die häufigsten Grundwürfe beim Skagit-Casting; des Weiteren Kombinationen daraus wie der Wombat Cast.

Egal ob es Sie zum Steelhead- oder Pazifiklachs-Fischen nach Nordamerika zieht oder ob Sie eine einfache Alternative zu full-sinking Lines für hohe Wasserstände bei der Atlantiklachs-Fischerei im Frühjahr suchen, das Skagit-Casting bietet eine perfekte Grundlage und erfreut zurecht immer größerer Beliebtheit.

Bei unserem Einsteigerkurs Skagit lernen Sie die theoretischen und praktischen Grundlagen sowie sämtliche Techniken für die Fischerei von beiden Flussuferseiten sowie für stromauf und stromabgerichtete Windverhältnisse. Wir machen Sie fit für den Fluss!


Die Kursgebühr beträgt EUR 130,- p.P. Maximal nur 4 Teilnehmer pro Instruktor! Kursdauer ist von 9:30 - 16:00 Uhr. Für eine verbindliche Teilnahmebestätigung ist die Kursgebühr bis spätestens zwei Wochen nach Anmeldung vollständig zu bezahlen.

Die aktuelle Terminübersicht finden Sie hier.

Zur Online-Anmeldung gelangen Sie hier.
Große, gewichtige Fliegen und superschwere Sinktip-Schnüre an der Zweihand-Rute? Für viele Werfer eine unangenehme Vorstellung. Doch nun werden diese Rahmenbedingungen zum Kinderspiel. Mit einem Skagit-Setup bewegen Sie die gewichtigen Fliegen spielend leicht und präsentieren sie an schweren Sinktips in der gewünschten Tiefe.

Das Skagit-Casting ist die dritte Variante des Speycastings neben dem klassischen, aus Schottland stammenden Speycasting mit Vollschnüren und Longbelly-Lines (15 – 30 m Bellies) sowie dem modernen, skandinavischen Speycasting mit „Scandi-Style“ Schooting-Heads (10 – 12 m).

Der Stil wurde im Rahmen der Steelhead-Fischerei im Nordwesten Amerikas am Skagit River entwickelt und stellt heute die gängigste Zweihand-Technik für Steelheads dar. Beim Skagit-Casting werden extrem kurze und gewichtige Schussköpfe (6 – 9 m) in Verbindung mit langen schnellsinkenden Tungsten-Tips (3 – 5 m) verwendet. Spezielle „sustained anchor“-Würfe (verlängerter Wasserkontakt des Wasserankers vor dem Wurf) gewährleisten eine optimale Entwicklung der Wurfenergie und ziehen die schweren Tips und selbst große Fliegen spielend aus dem Wasser.
Cutting the wind - Werfen bei Wind (EUR 130,-)
Anhand der Präferenzen und der jeweiligen Kenntnisstände der Teilnehmer findet die konkrete Ausgestaltung des Kurses statt.

Die Kursgebühr beträgt EUR 130,- p.P. Maximal nur 4 Teilnehmer pro Instruktor! Kursdauer ist von 9:30 - 16:00 Uhr.

Für eine verbindliche Teilnahmebestätigung ist die Kursgebühr bis spätestens zwei Wochen nach Anmeldung vollständig zu bezahlen.

Die aktuelle Terminübersicht finden Sie hier.

Zur Online-Anmeldung gelangen Sie hier.
Die Meerforellen-Herbstsaison steht vor der Tür und damit die Chance, die richtig großen Silberbarren zu fangen.
Spätestens mit dem Einzug des Herbstes stehen aber den Küstenfischern auch wieder raue Wetterbedingungen bevor. Starke und böige Winde machen das Werfen schwierig.
Die meisten Fliegenfischen kennen die Probleme zur Genüge: Mit aller Macht soll die Fliege zum Fisch, doch die widrigen Windverhätnisse lassen den Wurf oftmals scheitern. Diese Situation findet man natürlich nicht nur beim Meerforellenfischen an der Küste vor, sondern an fast allen Gewässern. Somit richtet sich der Kurs natürlich an alle Fischer, vor allem an die, die bei ihrer Fischerei große Wasserflächen abdecken müssen. Das Ziel ist es, den Teilnehmern Techniken zu vermitteln, die es ihnen ermöglichen auch bei stärkeren Winden die Fliege noch zum Fisch zu bekommen. Auch werden wir uns mit der Abstimmung des Geräts beschäftigen um individuell das Maximum aus Werfer und Rute herauszuholen."
Intensiv und flexibel - Einzel- und Gruppenkurse (Privatkurse)
Sportfischervereinen oder größeren Gruppen von Interessierten können wir ebenfalls speziell zugeschnittene Einsteiger- und Fortgeschrittenenkurse im Werfen mit der Einhand- und Zweihandrute anbieten. Anfänger bzw. Einsteiger erhalten im Rahmen dieser Fliegenfischerkurse eine umfassende und praxisgerechte Einführung in das Fliegenfischen.

Die notwendigen Übungsgeräte können für die Kursdauer ohne Aufpreis zur Verfügung gestellt werden.

Für weitere Informationen stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung.

Für Anfragen oder Buchungen nutzen Sie bitte unser Kontaktformular.
Wenn Sie keine Möglichkeiten haben unsere regulären Kurse zu besuchen oder besondere Kursschwerpunkte wünschen, dann können Sie einen unserer Einzelkurse buchen. Wir bieten Ihnen neben einer intensiven und individuellen Kursbetreuung auch ein Höchstmaß an zeitlicher und örtlicher Flexibilität. Die Einzelkurse können in vielen Bundesländern, sowie in einigen Regionen der Schweiz und Spaniens abgehalten werden.

Preise für Privatkurse (inkl. zwei Teilnehmer):
1 Std. EUR 60,-
1/2 Tag (ca. 3 Std. ) EUR 150,-
1 Tag (ca. 6 Std.) EUR 250,-
(exklusive Erlaubniskarten und Kosten für Anreise)
Highlights - Unsere Special-Events
unterschiedlichsten Themen zum Gegenstand, wie z. B. Gebirgsbachfischen oder Hechtfischen. Diese Events können mehrtägig sein und beschäftigen sich u.a. auch mit bestimmten Gewässsersituationen bzw. deren Besonderheiten.
Eine Übersicht zu unseren Special-Events erhalten Sie hier.
Neben den Casting-Clinics und den Fliegenfischerkursen bieten wir auch sog. Special-Events an. Diese Kurse bzw. Events finden in nicht regelmäßigen Abständen statt und haben die